· 

Lockdown

Ein  Lockdown ist eine staatliche Maßnahme und bedeutet Massenquarantäne zur Eindämmung einer pan-oder endemischen Erkrankung. Diese wurde wie im Wikipedia Artikel beschrieben, in akuten Notsituationen eingesetzt. Leider beschreibt der Artikel die Bemühungen der Bevölkerung nicht, sich selbst abzuriegeln gegen eine Erkrankung. Ich habe dazu auf die Schnelle nichts gefunden. Das Vernageln von Türen und Fenstern kommt nur in Filmen oder Bildern vor, wird auch im Artikel Schwarzer Tod nicht erwähnt. Es ist jedoch anzunehmen, daß die Menschen sich aktiv versuchten dagegen zu schützen. Was in Erinnerung bleibt sind die Historischen Bilder von  mit Leichen übersäten Straßen. Hier wird auf die Genese von Schutzmaßnahmen etwas näher eingegangen.

Der 1. Lockdown

AC, SONNE: MC:

Der 1. Lockdown in Österreich aufgrund von Corona Sars COV2 trat am 16. März 2020 um 0 Uhr in Kraft. Er wurde dann noch in Tirol mit einem Verbot des Verlassens der Gemeinde verschärft.

Der Ascendent liegt auf 2° Schütze, dem Grad der Unterwerfung, Jupiter Mars in Haus 2 zerschneidet die gewachsene soziale Struktur, hier mit Mond in 1 als dem Volk, das einer plakativen Vorstellung  - Haus 8 - entstammt. Mond Neptun zeigt diese Schwäche deutlich als Schwäche des Empfindens, das sich funktionell in der Erscheinung niederschlägt. Die Sonne mit ganz schwacher Neptun Konjunktion im 4. Haus ist schwer angeschlagen. Die Volksseele fühlt sich entmachtet. Jungfrau am MC mit Merkur unaspektiert in 3: die Maßnahmen sind verbindlich als Anpassung an die Bedingungen und dienen der Unterwerfung.

 

APHRODITISCH:

AC Schütze: siehe oben. Spitze 12 im Skorpion zeigt die Zeitsituation durch das Paket Pluto Saturn Mars Jupiter, das ich im Artikel Saturn Pluto beschrieben habe. Hier tritt sie als Verschärfung in Erscheinung und beherrscht jetzt das Revier. Spitze 11 in der Waage: die Venus in einer losen Uranus Konjunktion in Haus 5 weisen auf den Übergriff, die Aufhebung und die Vernichtung des Lebens hin. MC : siehe oben. Spitze 9 liegt im Löwen: die Sonne in Haus 4 ist das geschwächte Empfinden, der Intuition "etwas stimmt nicht" wurde nicht getraut. Spitze 8: was tritt in die Gegenwart als Gestalt der Zeit? Ein Mond in 1, entmachtet und gedemütigt.

2. und 3. Lockdown

Ende 3. Lockdown durch Freitesten

Mars Transit Uranus  - als Herrscher von 3 -, das geregelte Herausspringen aus dem Lockdown.

Das Ende des 3. Lockdowns am 25. Januar 2021 zeigt die Aussichtslosigkeit einerseits mit dem mundanen Mars Saturn, Sonne Saturn, Mars Uranus, als Erschöpfung, hilflosem Widerstand und Fremdbestimmung, andrerseits herrscht mit  Venus Mars Brandgefahr. Der Pluto ist wieder am Ausgangspunkt angelangt. Sonne Saturn Uranus ist das arrangierte, zerstörte und geregelte Leben, das sich von der Quelle und seinem Ursprung entfernt und soweit etabliert hat, daß es klaglos hingenommen wird.

RESUMÈE:

Da die Pandemie für jemanden mit bloßem Auge nicht erkennbar ist, sondern nur durch die mediale Verbreitung wahrnehmbar wird, stellt sich die Frage, ob diese Situation des Herunterfahrens des gesamten öffentlichen Lebens gewollt ist. Die Freizeitkultur ist etwas Erstrebenswertes in unserer Zeit. Möglichst wenig beruflich tätig sein zu müssen ist seit Jahrzehnten politisches Programm. Da stellt sich die Frage, ob der Staat überhaupt noch an den Steuern interessiert ist, oder eine finanzielle Grundversorgung anstrebt, mit denen die lebensnotwendigen Grundgüter digital bestellt vor die Haustüre geliefert werden. Das Leben ist daher sehr bequem, mit keinerlei Anstrengung mehr verbunden und spielt vielen Interessen in die Hände. Kunst und Kultur ist nicht mehr lebensnotwendig, man ist mit TV und Onlinekonsum zufrieden, geht spazieren, kocht, lebt für sich und hat keine Probleme mehr. Unterricht findet online statt und ist auch nicht mehr nötig. Wir werden versorgt, haben zu essen, ein Dach über dem Kopf und können chatten bis uns die Ohren glühen. Gegen solch ein Lebensmodell gibt es wenig Widerstand, da es der Faulheit in die Hände spielt. Unternehmer braucht man nicht mehr, Landwirtschaft bald auch nicht mehr. Man erhält seine Astronautennahrung, die man mit Wasser angerührt, in verschiedenen Geschmacksrichtungen und mit allen Vitaminen, Spurenelementen und Medikamenten passend zum Geschlecht und Alter angereichert ist. Manchmal gibt es gezüchtetes Fleisch, für die Imitation des Geschmackserlebnisses und den Kaugenuss. So ist die Erde gerettet, es gibt keine Landwirtschaft und Tiere mehr, da wir sie nicht mehr brauchen, reisen brauchen wir auch nicht, wir haben jetzt virtuelle Welten und Widerstand wird es keinen geben, da haben die Menschen zu viel Angst ihre zivilisatorischen Errungenschaften und ihr bequemes Lebens aufs Spiel zu setzen.

Gegen abweichende Lebenshaltungen wird per Gesetz vorgegangen.

UND JETZT?

Was soll das Ganze für einen Sinn haben?

Nur durch die Erfahrungen des Erlebens dieser heutigen Welt gibt es die Chance wirklich zu begreifen, wie diese zivilisatorische Welt wirklich beschaffen ist, die wir uns da kreiert haben und zu entscheiden, ob wir solch eine Welt und solch ein Leben wirklich wollen. Erst dann wird der Weg über die Einsicht frei, NACH dieser Bewußtwerdung, hin zu einer natürlichen Lebensweise und kann das scheinbar Unabänderliche geändert werden, indem wir innerlich den Weg freimachen für eine gewachsene Welt ohne  permanente Eingriffe. Dies bedeutete aber das Annehmen der Grenzen unseres Daseins und dies fällt sehr, sehr schwer. Es bedeutete sich wieder um eine wirkliche Grundversorgung selbst bemühen zu müssen und die Verantwortung jedes Einzelnen für sein Tun selbst zu tragen.

Da steht uns noch ein weiter Weg bevor! Aber es gibt ihn. Der Mensch ist sich selbst nicht ausgeliefert. In diesem Sinne einen guten Rutsch in ein glückliches, gesundes Jahr 2021 und herzlichen Dank an alle meine treuen Leser!