Die andere Seite des Uranus Neptun

Der heutige Uranus Neptun/Pluto ist geeignet, diesen wirklich zu erfassen und zu erkennen.

 

Der Pluto ist das Unveränderliche, das sich wie eine eiserne Faust um den Uranus ballt und fest im Griff hat. Er ist die Vorstellung, die alles Leben im Keim erstickt. Er ist das Symptom des Nichtlebens und des unterdrücken Lebenflusses. 

 

Der Uranus, der das noch nie Dagewesene, das Neue, Einmalige und Individuelle des Neptun in Ihr Leben bringen sollte ist dadurch verhindert. Nun sitzt er ist einer schönen Kiste, womöglich noch aus Gold und tobt. Er trommelt an Ihre Türe als Schilddrüse und möchte nur eines: raus aus dem Gefängnis des Fixen, in Stein gemeißelten.

 

Darum: spüren Sie die Ursache der Beengung und gehen Sie. Dorthin, wo Sie sich frei und ungezwungen fühlen. Denn sich dem Zwang des Pluto zu unterwerfen, ihn bei sich herein und wirken zu lassen, kommt einer Aufgabe des Vertrauens in den Fluß des Lebens gleich. Lassen Sie den Pluto toben. Lassen Sie in links liegen, er droht nur....

 

Dann wird aus dem Pluto wieder ein Neptun.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0