Archiv

27. Januar 2017

Heute tritt der Mars in das Sternzeichen Widder ein. Derzeit befinden sich beinahe alle Planeten  - außer dem Jupiter in der Waage und dem Uranus, der ja schon lange durch den Widder läuft - im mundan 4. Quadranten. Nun, damit bringt der große Aufzeiger alles was nicht verwirklicht wurde und verwirklicht werden sollte in die Erscheinung.

Das Ungelebte, Unverwirklichte wird also nicht mehr unter dem Teppich vor sich hin modern, sondern wird sichtbar.

Dies heißt jedoch nicht, das damit auch schon der Weg ins Leben bereitet ist: nein, sondern nur, daß wir das was wirklich wichtig ist nicht mehr länger verschweigen , umgehen, auslassen können.

Dagegen läßt sich nichts unternehmen.

Die Kraft des Mars auf dem Kardinalpunkt wird sich nicht ignorieren lassen.