DIE SOMMERSONNWENDe 2022

Mit der Sommersonnwende 2022 erreichen wir im Äquinoktium 2022 im und gegen den Uhrzeigersinn den MC und IC. Dadurch lösen sich die Herrscher des 10. Hauses - Merkur - und des 4. Hauses - Jupiter -  aus. Beide stehen in Haus 7 in den Fischen, im Bereich der Gegenwart der Zeit mitten im öffentlichen Bewußtsein und in Konjunktion zueinander.  Dadurch sind der Bereiche des Wirkenden und der Heimat angesprochen. Beide Herrscher haben eine Verbindung zu Neptun, dem Herrscher des 7. Hauses  - ebenfalls in den Fischen, der die Hintergründe der Gegenwart aufdeckt und öffentlich macht. Mit dem Zwillingsmerkur tritt nun die Funktionalität, die dominant ist und das Leben bestimmt - Zwilling in 10 - in den Fokus der Gegenwart.

 

Durch den Überlauf und die Aktivierung der Anlage des 1. Hauses - denn Merkur ist ja auch Herrscher von 1  - kommt das Thema der Veränderung unserer Lebensbedingungen verstärkt in das Bewußtsein der Zeit. Die Wirklichkeit der Gegenwart, also die wirklichen Hintergründe der Gegenwart treten verstärkt in die Wahrnehmung der Öffentlichkeit. Es ist also eine Zeit des Aufdeckens und der Bereinigung der Lebensumstände.

 

Am 13.7.2022 wird Uranus in Haus 9 als Herrscher des 6. Hauses direkt angetroffen und es kommt zu einer Aufhebung der gegenwärtigen Lebensumstände. Venus als Herrscher des 9. Hauses steht gemeinsam mit Mars in 5 und werden mit angesprochen: dadurch sind einerseits die Fügung der Erscheinungsform des Lebens - Stier-Venus als Herrscher von 9, aber auch die Lebensgestalt selbst  - Mars als Herrscher von 8 - also der gesamte Lebensprozess und alle Erscheinungsformen betroffen.

 

In diesem Monat geht es also in erster Linie darum, endlich zu einer Einsicht und einem Bewußtsein über die natürlich gewachsenen Lebensbedingungen und der technologischen Abweichung dazu zu gelangen.

 

Bis zum Erreichen des DC zu Herbstbeginn und danach werden nun alle Planeten und auch der Mond mit ausgelöst. Am 24.7.2022 löst sich Saturn aus und beschränkt die Bedingungen wieder auf die Grenzen des Gewachsenen.   Diese dringend anstehenden Themen wollen nun zur Lösung geführt werden. Das Leben muß wieder in seine natürlich gewachsenen Grenzen zurückgeführt werden. Die Überschreitungen derselben und das grenzenlose Wachstum unserer Lebensbedingungen sowie unsere gewohnte Lebensführung ist obsolet. Die Zeit der technologischen Lebensführung hat nämlich ihren Zenit längst überschritten.

PS.:

In der Schweiz liegt auch das 8. Haus in den Fischen, wodurch die Lebensgestalt Auflösungstendenzen hat. Der MC auf 1° Zwilling lässt die Abhängigkeit der Eidgenossenschaft erkennen. Beides führt zu einer schleichenden Auflösung dessen was wir als Schweiz bezeichnen.

Der Krebsingress

Der Krebsingress selbst zeigt beinahe den Ascendenten des Äquinoktiums 2022. Damit haben wir die Bestätigung der anhaltenden Unvereinbarkeiten zwischen realem Geschehen und  inhaltlicher Wirklichkeit. Die Erzählung folgt also weiterhin der proklamierten Absicht. Die Anpassung an die Bedingungen wird verbindlich wirksam zur Basis der Realität. Damit bestimmt die Überlebensangst das Geschehen der Zeit.

Neptun bringt zwar die Wahrheit in den Bereich der bewußten Gegenwart und unterläuft den Machtanspruch. Gleichzeitig aber liegt die Wahrheit eingenebelt vor uns und trübt den Blick auf die Wirklichkeit. Es fällt uns schwer, die Einsichten in die Leitbilder und Denkschienen -  Jupiter Mond in 8   - den Eintritt in das Bewußtsein zu gewähren.

Herbstsonnwende 2022

Die Herbstsonnwende führt uns dann in den Bereich der Realitäten: 6 rückläufige Planeten, besonders auffallend der Merkur R mit der Konjunktion zur Sonne in 2, flankiert von Jupiter Neptun, und der Mond Saturn Opposition. Die Rückläufigkeit als Möglichkeit des Stillstandes, der Aufarbeitung und Sammlung der Kraft, gleich einem Stein, der in seinem Stillstand die mögliche potentielle Energie des Falls in sich vereint, gibt uns die Möglichkeit der freiwilligen Umformung unserer Gegenwart. Die Reduktion und Bereitschaft zur Askese, der freiwillige Verzicht auf die Annehmlichkeiten des gewohnten Lebensstandards, sowie die Selbstkontrolle bezüglich der Verschwendung könnte uns neue Möglichkeiten der Lebensführung eröffnen, die einen Zusammenbruch als Zwang der Bedingungen vorweg nehmen könnten.

steinbockingress

Die Wintersonnwende bringt nämlich bei Verweigerung der freiwilligen Reduktion die ganze zwanghafte Gebundenheit, nämich unser Ausgeliefertsein an die gemachten, unredlich erworbenen Lebensbedingungen auf Basis der europäischen Ausbeutung der dritten Welt in unser Leben. Die Formen unserer  arrangierten, künstlichen und eben nicht gewachsenen, maßlosen Lebensführung drohen zu zerbersten. Die Bedrohung des Lebens durch die fortbestehende Ignoranz einer notwendigen Abkehr von der Grenzenlosigkeit steigert sich weiter.

Denn das Äquinoktium 2023 führt uns direkt in den Konkurs, sofern wir uns nicht endlich freiwillig aus innerer einsicht heraus in unserer Lebensführung bereit sind  zu reduzieren!